Jagd

31. Juli 2013 § Hinterlasse einen Kommentar

.
Ich jage das Wild,
mir selbst unbekannt,
mit Bogen und Schild,
bringt mich an den Rand

von meinem Verstand,
tarnt sich im Versteck,
treibt mich durch das Land,
durch Schlamm und Dreck.

Mal wartet’s am Eck,
und wenn ich schon renne,
ist es wieder weg,
wie sehr ich auch brenne,

es hilft kein Geflenne.
Doch langsam begreife
ich, da ich reife,
streck die Antenne,

lern Stück um Stück,
ich in der Weise
nutze die Reise
als Weg zum Glück.

tanzen

2. Mai 2012 § 7 Kommentare

tanzen

durchtanzt die nacht
entlahmend erwacht
verwehend bestrebt
verzerrend belebt
entsinnend betriebt
unsinnlich verliebt
belovend verschwoft
vorhofend verstropht
entsumpfend getuscht
versuchung verhuscht
durchtanzt die nacht
aus träumen erwacht

rote energie

13. Juli 2011 § 2 Kommentare

rote energie

rote quelle
strömt über
schäumend

treibt puls
schlagend
gedanken

kocht hoch
fliegend
gefühle

trimmt ab
kühlend
geist

energie kreis
lauf fort
während

polaritäten

17. Juni 2010 § Hinterlasse einen Kommentar

.
pole
schmelzen
nähern sich an
wachsen zusammen
treffen sich in der mitte
werden verwechselbar
austauchbar
treiben
politik

Das Leben

11. Januar 2010 § 2 Kommentare

Foto: sofia

Foto: sofia

Du.
Hinter dem zart verzierten Glas,
halb gefüllt, halb geleert
der rosige Wein, sinnend
dein verschleierter Blick
in dem verwirrten Zimmer.

Mich.
Fragend traurig sprichst du
von der Zeit, vergangen,
gegenwärtig, zukünftig, gestern,
heute, morgen, trauernd,
wartend, hoffend.

„Das Leben.
Wie der Wein. Nimmst jetzt
den großen Schluck. Wenig bleibt
am Ende!“ Stille.

Blick.
Hinaus, hinter Glas pulsierend
nächtliches Treiben immer
wieder und wieder trunken
jauchzend, zeitlos
fange deine Augen.

Ich.
Dein Glas betrachtend,
greife die Flasche,
schenke dir nach.

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan Beiträge mit dem Schlagwort Treiben auf Der Verdichter.