Laune

17. September 2014 § Hinterlasse einen Kommentar

.
Ein Licht hebt an,
hebt auf die Last,
hebt die Laune,
leuchtende Liebe.

Ichbildung

27. August 2014 § Hinterlasse einen Kommentar

.
Lebst deinen Traum,
gibst allen Raum,
bildest dein Ich
nun äußerlich,
übrig bleibt nur
Karikatur.

jubelfeier

23. Juli 2014 § Hinterlasse einen Kommentar

.
ein jubiläum feiern
dem die feier zuwider
dem das jubeln ab
geht

bleibt nur ein äh-um
das vergessen
wäre
das möglich

Händedruck

23. Oktober 2013 § 2 Kommentare

.
Wege verstellen
Mauern niederreißen
Schranken öffnen
Grenzen setzen

Sag Nein zum Ja
Sag Ja zum Nein
Beide gehen
Hand in Hand

Jagd

31. Juli 2013 § Hinterlasse einen Kommentar

.
Ich jage das Wild,
mir selbst unbekannt,
mit Bogen und Schild,
bringt mich an den Rand

von meinem Verstand,
tarnt sich im Versteck,
treibt mich durch das Land,
durch Schlamm und Dreck.

Mal wartet’s am Eck,
und wenn ich schon renne,
ist es wieder weg,
wie sehr ich auch brenne,

es hilft kein Geflenne.
Doch langsam begreife
ich, da ich reife,
streck die Antenne,

lern Stück um Stück,
ich in der Weise
nutze die Reise
als Weg zum Glück.

verkehrt

12. Juni 2013 § 2 Kommentare

.
seh dich nie ganz, dich
spiegelverkehrt

wahrnehmung verzerrt
nenn dich dennoch: ich

Gesundheit!

6. März 2013 § 4 Kommentare

.
Hahaha!
Wir lachen uns frei.
Hihihi!
Und kichern dabei.
Hehehe!
Ein lächelnder Mund.
Hohoho!
Humor ist gesund!

Kein Gedicht

22. Februar 2010 § Hinterlasse einen Kommentar

Dies Gedicht ist kein Gedicht, deutlich von der Form her nicht. Wenn in Versen man’s geschrieben, würden es die meisten lieben. So jedoch ist’s gar nicht fein, so darf ein Gedicht nicht sein. Wohl gedichtet ist es schon, doch die Form ist reiner Hohn.

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan Beiträge mit dem Schlagwort Verse auf Der Verdichter.