Fremde Welten

7. August 2013 § 2 Kommentare

Fremde Welten

Letzter Schimmer blauer
Sonne streift Klüfte, tastet
Täler tief im Dunkel,
Versteck,
die Jäger mit den
rotumzahnten Blüten,
Schutz
nur im Traum.

Jagd

31. Juli 2013 § Hinterlasse einen Kommentar

.
Ich jage das Wild,
mir selbst unbekannt,
mit Bogen und Schild,
bringt mich an den Rand

von meinem Verstand,
tarnt sich im Versteck,
treibt mich durch das Land,
durch Schlamm und Dreck.

Mal wartet’s am Eck,
und wenn ich schon renne,
ist es wieder weg,
wie sehr ich auch brenne,

es hilft kein Geflenne.
Doch langsam begreife
ich, da ich reife,
streck die Antenne,

lern Stück um Stück,
ich in der Weise
nutze die Reise
als Weg zum Glück.

Ins wilde Land

12. Juni 2011 § 2 Kommentare

Ins wilde Land

Dein neuer Weg ins wilde Land,
die Pfade sind dir unbekannt,
voraus siehst du nur ein paar Meter
zur nächsten Biegung, kein Gezeter.
Die Neugier treibt die Sorgen aus,
das Abenteuer ruft heraus
aus alten Mauern, Irrwegshecken,
aus dunklen Ecken und Verstecken.
Ob’s besser wird, wer soll das wissen?
Die alte Heimat ist verschlissen.

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan Beiträge mit dem Schlagwort Versteck auf Der Verdichter.